Case Studies

Fallbeispiele zum Einsatz der Harada-Methode

Fallbeispiel: Sumitomo Life Insurance Company

Am Neujahrsmorgen des Jahres 2005 ging der Cheftrainer der Beratungsabteilung der Firma
Sumimoto Life Insurance, Herr Koshiro Sato erschöpft nach Hause und dachte über sein Leben
nach. „Irgendwie muss ich es schaffen, morgen die Schinderei wieder zu überstehen“, erinnerte er sich.

Zu der Zeit war Herr Sato verantwortlich für das „On-the-Job“ Trainings-Programm bei Sumimoto.
Mit Hilfe dieses Trainingsprogramms wollte man Mitarbeiter ohne Verkaufserfahrung zu Verkäufern
ausbilden. Die erste Trainingsgruppe bestand aus 16 Personen zwischen 30 und 40 Jahren, die in
der Zentrale der Firma arbeiteten. Sie kamen aus der Buchhaltung, dem Controlling und der IT-Abteilung.

Neben Herrn Sato gab es drei weitere Trainer, die die Gruppe betreuten.

Die Kursdauer war auf sechs Monate ausgelegt. In den ersten drei Monaten sollten den Teilnehmern
die Grundlagen des Verkaufs vermittelt werden, wobei sie tatsächliche Verkäufe tätigten und mit
verschiedenen Firmen in Tokyo Abschlüsse erzielten. In der zweiten Hälfte würden sie im lernen,
und ein Zertifikat in Finanzplanung erwerben.

„Die ersten drei Monate waren ein Desaster“, erinnert sich Herr Sato.