Welcome to the bilingual blog. You can find the translation of the German blog into English after the German text.

Summary

Auther‘s encounter with the Harada Method and HID (Harada Institut Germany). The interaction between HEI (Harada Education Institut, Japan) and HID.  ECHM2020 (European Conference of Harada Method), a project of HID.

English text follows German text

.

DEUTSCH

Begegnung mit der Harada Methode

Mein Name ist Mahito Ando. Ich bin ein promovierter Ingenieur und lebe in Deutschland. 

Die Harada Methode lernte ich 2018 im japanischen Internet kennen. Ich besuchte die Website von Harada Education Institut (HEI) und entschloss an einem Seminar des HEI teilzunehmen. HEI hat mir die Möglichkeit erschaffen, dass ich an einem Seminar in Japan indirekt teilnehmen kann. Das Seminar wurde aufgezeichnet und ich bekam den Zugang zur Aufzeichnung und zum Lehrmaterial.

HID

Über HEI lernte ich Kai Rädisch und seine Kollegen kennen. Kai übt die Sprecherrolle des Harada Institut Deutschland (HID) aus. Ich stehe nun regelmäßig mit Kollegen des HID in Kontakt. Meine Aufgabe beim HID ist die Schnittstelle zwischen HEI und HID. Ich stehe mit Herrn Morikawa von HEI in Verbindung, berichte ihm von der wöchentlichen Telefonkonferenz des HID und stelle ihm Fragen der HID-Kollegen. Die Fragen werden entweder direkt von Herrn Morikawa beantwortet oder nach einer Rücksprache mit Herrn Harada.

Netzwerke in Japan

Über Herrn Morikawa lernte ich einen Ingenieur von Hitachi kennen. Herr Kazuo Tomida führt die Harada Methode in seinem Bereich von Hitachi ein und kämpft um Akzeptanz der Harada Methode bei der Geschäftsbereichsleitung. Der Austausch mit Herrn Tomida ist sehr fruchtbar, weil er die Anwendersicht vertritt.

Über Herrn Morikawa stehe ich auch in Kontakt mit einem Herrn des innerbetrieblichen Schulungswesen eines international bekannten Konzerns. Er hat den Auftrag, 1000 Mitarbeiter eines Werkes in der Harada Methode zu schulen und bildet die ersten 40 Mitarbeiter aus. Seine Herausforderung ist sehr aufregend. Teilnehmer des HEI-Seminars sind in der Regel motiviert. Sonst würden sie die Gebühr des Seminars nicht tragen. Er aber steht vor der Herausforderung: „Wie kann ich Kollegen für die Harada Methode motivieren?“ Eine sehr anspruchsvolle Aufgabe und ich wünsche ihm viel Erfolg.

Projekte in 2020

Als Blogger möchte ich, dass Informationen vom HEI alle erreichen, die sich für die Harada Methode interessieren.

In neuem Jahr habe ich mir vorgenommen, ein Buch über die Harada Methode für deutsche Leser zu schreiben und sicherte die Unterstützung von HEI. 

Ein weiteres Projekt ist ECHM2020 (European Conference of Harada Method). HID möchte Herrn Harada nach Deutschland einladen und zusammen mit Kollegen der europäischen Länder die Gestaltung der Zukunft der Harada Methode diskutieren.

Herr Harada hält Anfang September eine Woche seines Kalenders frei für ECHM2020 und HID arbeitet mit Hochdruck daran, wie die Konferenz kostendeckend finanziert werden kann.

2020 wird ein spannendes Jahr für HID.

Mahito Ando

.

.

ENGLISH

Encounter with the Harada method

 My name is Mahito Ando.  I am an PhD engineer and live in Germany.

 I got to know the Harada method in the Japanese Internet in 2018.  I visited the Harada Education Institute (HEI) website and decided to attend a seminar of the HEI.  HEI gave me the opportunity to participate a seminar indirectly.  The seminar was recorded and I was given access to the recording and to the teaching material.

HID

 I got to know Kai Rädisch and his colleagues through HEI.  Kai is the speaker of the Harada Institute Germany (HID).  I am now in regular contact with colleagues of HID.  My job at HID is to cover the interface between HEI and HID.  I am in contact with Mr. Yoichiro Morikawa of HEI, report him about the weekly HID conference call and ask him questions from my HID colleagues.  The questions are either answered directly by Mr. Morikawa or after consultation with Mr. Harada.

Networks in Japan 

 Through Mr. Morikawa, I lerned a Hitachi engineer.  Mr. Kazuo Tomida introduces the Harada method in his Hitachi division and fights for acceptance of the Harada method by the division management.  The exchange with Mr. Tomida is very fruitful because he represents the user perspective.

 Through Mr. Morikawa, I am also in contact with a member of the in-house training department of an internationally known company.  He has a project to train 1000 employees of a plant in Harada method and conducts now the training of the first 40 employees.  His challenge is very exciting.  Participants in the HEI seminar are usually motivated.  Otherwise they would not pay the seminar fee.  But he faces the challenge: „How can I motivate colleagues for the Harada method?“ A very demanding task and I wish him every success.

Projekte in 2020

As a blogger, I want information from the HEI to reach everyone who is interested in the Harada method.

 In the new year I decided to write a book for the Harada method for German readers and secured the support of HEI.

 Another project is ECHM2020 (European Conference of Harada Method).  HID would like to invite Mr. Harada to Germany and discuss the future of the Harada method together with colleagues from other European countries.

 In early September, Mr. Harada keeps a week of his calendar free for ECHM2020 and HID works hard to find ways to fund the conference to cover costs.

 2020 will be an exciting year for HID.

Mahito Ando

Tagged on:     

One thought on “„Encounter with Harada Method“ Blog of Mahito Ando No. 1

  • 25. Januar 2020 at 18:17
    Permalink

    Hallo Mahito,

    toller Beitrag!!! Danke für Deine Unterstützung.

    Hello Mahito,

    great Blog entry!!! Thanks for helping us.

    Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.